News für Mitglieder und Besucher


Neue Berichte:
1. Arbeitsdienst am Pfefferberg 2018 / Vereinsleben / Arbeitsdienste
2. Arbeitsdienst in Beverbeck 2018 / Vereinsleben / Arbeitsdienste
3. Holztransport für die Stege in Beverbeck 2018 / Vereinsleben / Aktuelle Veranstaltung
4. Stegbau in Eigenleistung 2018 / Vereinsleben / Aktuelle Veranstaltung
5. Besuch in Dröge von Kristin und Andreas 2018 / Vereinsleben / Aktuelle Veranstaltung
6. Arbeitsdienst im Oktober in Beverbeck / Vereinsleben / Arbeitsdienste
7. Arbeitsdienst am Pfefferberg / Vereinsleben / Arbeitsdienste
8. Karpfenbesatz im November / Vereinsleben / Besatz



Gastkarten für Schleswig Holstein 2018

ASV Hamburg, c/o Klaus Hommel
20537 Hamburg, Basedowstrasse 12 (Hinterhof links – 2. Etage)

an alle Vereine Ref.: 1.Vorsitzender

Ihr Gesprächspartner
Klaus Hommel
E-Mail: klaus.hommel@asvhh.de

Tel.: 040 – 414 69 310
Fax: 040 – 414 69 311

Bankverbindung: ASV Hamburg
Vierländer Volksbank eG
IBAN: DE 90 2019 0301 0020 553501

Sehr geehrte Damen und Herren,
Über die Unzufriedenheit vieler Angler durch die Erhöhung von 5 € für die Gastkarten des Landesverbandes Schleswig-Holstein sind wir sehr erstaunt. Ohne die Vereinbarung zwischen dem Landesverband Schleswig-Holstein und dem ASV-Hamburg wäre kein Angler der nicht im Landesverband Schleswig-Holstein organisiert ist in den Genuss der verbilligten Gastkarten gekommen, und müsste den vollen Preis entrichten.
Im Kooperationsvertrag wurde für die Ausstellung der Scheine ein 5,-€ Ausgabeentgeld vereinbart.
Bei einem Kauf von Jahreserlaubnisscheinen für Gewässer in Schleswig-Holstein geht das Geld, inklusive der 5,-€ Ausgabeentgeld, an den LSFV S-H. Der ASV Hamburg erhält dafür kein Geld.

Es ist daher unverständlich das sich Vereine negativ beim LSFV -Schleswig-Holstein über die Verfahrensweise der Kartenausgabe geäußert haben.

Ab dem 15.1. können die Gastkarten in folgenden Angelläden gegen Vorlage der nötigen Papiere käuflich erworben werden:

Bergedorfer Angel Center
Mannis Angelshop (Geesthacht)

K. Hommel / ASV Hamburg


Whats wat ?

WhatsApp

SAV Bille……wer als Mitglied in dieser lockeren Runde teilnehmen möchte,kann sich beim 1.Vorsitzenden Michael Lohse melden.


Der Zander wird in Hamburgs Gewässern künftig besser geschützt

Der BWVI als Oberste Fischereibehörde der Freien und Hansestadt Hamburg will mit den folgenden neuen Regelungen,die ab sofort gelten,den Bestand der Zander nachhaltig sichern:

1.In der Zanderschonzeit vom 1.Januar bis 15 Mai wird die Verwendung von Stellnetzen untersagt. (Berufsfischer und Nebenberufsfischer )

2.Während der Zanderschonzeit ist Angelfischern die Verwendung von toten Köderfischen sowie von Kunstködern jeglicher Art untersagt.Eine Ausnahme besteht nur für den unmittelbaren Strömungsbereich des Elbe -Hauptstroms.

3.In anderen Bereichen der Elbe,wie in Hafenbecken,Kanälen sowie innerhalb von Buhnenfeldern darf während der Zanderschonzeit nicht mehr mit Kunstködern gefischt werden.Das Auswerfen von Kunstködern von Angelstellen am Elbe-Hauptstrom in nicht strömende Bereiche ist von diesem Verbot eingeschlossen.

4.Kunstköder dürfen nur in strömenden Bereichen der Elbe verwendet werden.


Dorsch-Fanglimit für Angler ab 2017

Im kommenden Jahr wird erstmals im Bereich der westlichen Ostsee ein Dorsch-Fanglimit für Angler geben.

Das haben die EU-Fischereiminister am 10.Oktober in Luxemburg beschlossen

Demnach dürfen Angler ab 2017 pro Tag maximal fünf Dorsche fangen.
Während der Laichzeit im Februar und März sind nur drei Dorsche pro Angler erlaubt.

Auszug aus Fisch und Fang Dez.2016


NEUE ARTIKEL IN DER FUNDGRUBE !!!

Neue Ruten,Rollen und Angelzubehör,kaufen können Mitglieder und Besucher unserer Homepage.
Siehe unter:Vereinsleben / Fundgrube


Zurück zur Übersicht